Der einschlägige Twitter-Nutzer kennt sicherlich mittlerweile Hackerbrause.de. Hier schreiben ein paar Leute über die neuen Lieblingsgetränke der IT-Szene. Also überwiegend koffeeinhaltiges Zeug. Und da möchte ich einmal ansetzten.

Vor einigen Wochen bin ich bei Kaisers über diese beiden Getränke gestolpert:

Wostok und Sauer heißen die beiden also. Letztere hat es mir besonders angetan.

Wostok wirbt auf dem Etikett damit, dass es wie Tannenwald schmeckt. Und stimmt. Schmeckt wie Wald. Ich hab zwar Wald noch nie gekostet, aber jeder kennt ja den Geruch von frisch geschnittenem Nadelholz und in etwa so schmeckt das. Sonst hat es viel von einer Kräuterlimo. Ich würde sie einer  0-8-15 (Krätuer-)Limo in einer Bar jederzeit vorziehen, wäre da nicht noch Sauer.

Sauer, oder auch Rhababer Sauer ist eine Rhababerschorle. Die meisten kennen ihn maximal aus dem Kuchen, den Oma früher gebacken hat. Meine Eltern hatten ihn jahrelang im Garten, später als ich schon ausgezogen war, kaufte ich ihn hin und wieder auf dem Markt um Kompott zu kochen. In der Limo kommt die angenehme Säure unheimlich toll rüber. Der Geschmack wirkt absolut natürlich. Sie ist nicht zu süß und erfrischt ungemein. Mir sind hier mittlerweile schon weit mehr als die zwei Flaschen die Kehle heruntergeronnen, die ihr auf dem Bild seht. Für mich ein absolutes Getränkehighlight. Oder gegenüber anfänglichen Zweifeln, bei Farbe und Geschmacksrichtung waren einige Freunde auch schnell davon begeistert.

Advertisements