Schlagwörter

, ,

Oder in meinem Fall eher, vor dem nächsten Wettkampf. Ja, ich kanns nicht lassen und werde trotzdem Münsterland Giro und Hamburg-Berlin fahren.  Inwieweit ich bei beidem meinem jeweiligen Team eine große Hilfe bin weiß ich noch nicht.

 Nun ist ja bekanntlich bei dem Sturz auch mein Helm (mehr oder weniger) zerstört worden. Gerade dieses Teil sollte man eh nach solchen Aktionen tauschen. Und ganz ohne Helm wollte ich nicht wieder anfangen zu trainieren.

Mein liebgewonnener MET Estro hat jetzt also ausgedient. Und weil er mir so gut gefallen hat. Von Passform und allem, gabs wieder einen MET. Diesmal den MET Inferno. Also eine Preisklasse weiter oben.

 Nach den ersten beiden Touren kann ich behaupten, dass er um längen besser ist, als der alte. Nicht nur leichter, sondern auch die Belüftung ist sehr viel stärker und angenehmer zu spüren. Also frisch ran ans Werk. Der Plan bis zum 3. Oktober steht schon. Ich hoffe ihn einigermaßen umgesetzt zu bekommen. Aufgrund des Zeitmangels habe ich mich am HIIT-System orientiert und weniger auf GA und KA gesetzt und schön viele Hill-Reps als Intervalle eingeplant.

 Als kleine Zugabe habe ich mir  bei Bike24 noch eine neue Hose von Castelli bestellt. Für Herbst und Frühjahr, mit längerem Bein. Ausprobiert hab ich sie noch nicht, aber anprobiert. Sitzt super. Und wie gewohnt, bei Castelli, eng geschnitten.

Und jetzt: Feuer!

Advertisements