Schlagwörter

, , ,

„Seit dem ihr alle bei Strava seid, gibt’s keine ruhige Runde mehr!“

In etwa das durften wir uns gestern von Oleg anhören, nachdem wir das Strava-Segment „An der Schleusentreppe“ noch bis nach Eberswalde rein verlängert haben. Kleinlaut musste ich dann gestehen, dass ich es war, der Georg L. und Christian davon erzählte und  begeisterte.

Geplant war eine ruhige Runde zum Schiffshebewerk in Niederfinow. An einem wunderbaren Spätsommer-Sonntag, in großer, netter Runde. Pünktlich um 9:45 stand ich an der Agip-Tanke, den bekannten Treffpunkt für die Berliner Nord-Feierabendrunden. Da warteten schon ca. acht Rennradler. Weitere  acht sollten 5 Minuten später zu uns stoßen. Ein Teil der Gruppe war schon am Auerbachtunnel gestartet. Noch kurz eine Lagebesprechung und los!

Zügig ging es raus aus der Stadt, zu zügig für Micha, der abdrehte und zurückfuhr. Wie ich hinterher erfuhr, waren es auch technische Probleme, die ihm zu schaffen machten. Mit Mallorcawechseln kreiselten wir immer weiter Richtung Oder und Hebewerk. Bei einem kurzen Stop in Ladeburg kündigte Georg unser baldiges Ankommen bei Frau Kühn an, sodass wir nicht lange auf das Essen und die Getränke warten musste. Kartoffelpuffer und Eierkuchen waren schon vorbereitet, Kaffee, Schorle und alkoholfreies Hefe waren auch schnell gebracht.

Großspurig wurde dann schon bei der Pause angekündigt, den KOM holen wir uns gleich. Klar, mit vollen Bäuchen und halb aus der kalten… Gut. Christian und ich halten jetzt die gleiche Zeit und teilen uns die Krone! Ich bin da weitestgehend am Anschlag hoch, bin kurz nach dem großen Feld rein, hab Lücken von 4-5 Radlängen zufahren müssen, aber es war geil! Ich mag die vertikale. Ich will wieder in die Berge!

Der Rest der Runde rollte noch so dahin, Kettentalk, Landschaft, Sonne. Erstaunlicherweise befragten mich viele nach meinem Knochenbruch. Es hatte sich wohl schnell rumgesprochen. Die meisten wollten wissen, wie die Schmerzen und der Heilverlauf sind… So wurde am Ende aus einer als ruhig angekündigten Runde eine zeitweise sehr schnelle Tour. Spass hat es allemal gemacht!

Advertisements