Schlagwörter

, , ,

Wie ja hier geschrieben hab ich mir vor ca. 3 Wochen mein Fulcrum Racing 3 Hinterrad zerlegt. Noch am selben Abend kontaktierte ich CycleBasar, den Händler, bei dem ich das Rad im Frühjahr gekauft habe.

Montag früh hatte ich schon eine Mail, bekommen mit folgendem Text:

Sehr geehrter Herr Inderst,

wir bedauern sehr, dass Sie bereits nach so kurzer Zeit Grund zur Beanstandung an dem Laufrad haben und werden den Schaden schnellstmöglich beheben lassen.

Wir senden Ihnen umgehend eine Retourenmarke per Post zu damit Sie das Hinterrad kostenfrei an uns einsenden können.
Wir werden dieses dann an Fulcrum weiterleiten damit das Laufrad fachmännisch in Stand gesetzt wird und senden es Ihnen anschließend kostenfrei zurück.

Bitte legen Sie dem Paket eine Kopie der Rechnung und eine kurze Fehlerbeschreibung bei damit sich die Reklamationsbearbeitung nicht unnötig verzögert.

Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen haben dann zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen aus Köln
Daniel Gedanitz
team cycle-basar.de

Am 20. September ging das ganze dann zur Post. Das Laufrad zum Händler, vom Händler zu Campa/Fulcrum. Also mit Sicherheit zwei mal quer durch Deutschland. Und wieder zurück. Heute konnte ich es aus der Post holen. Das ganze hat so ziemlich genau 2 Wochen gedauert. Versandzeiten von der deutschen Post aufgrund des Feiertages rausgerechnet sogar noch weniger. Gemessen an dem Transportaufwand, akzeptable Zeiten.

Beim unboxing machte das ganze einen guten Eindruck. Das Laufrad war sicher verpackt. Der Speichenmagnet, den ich vergessen hatte zu demontieren, war noch da und der Speichenspannungscheck per Hand macht auch einen guten Eindruck.

Von CycleBasar war ich ja schon damals beim Kauf begeistert. Problemloser Versand, schneller Service, gute Preise. Es gibt zwar nicht die Menge an Auswahl wie bei anderen Versandhändlern, aber gerade das macht ihn mir auch super sympathisch. Wiederholungskäufe sind gewiss.

Advertisements