Schlagwörter

,

„One more step“ in Sachen Ausgleich zu der ganzen Radfahrerei.

Wie schon hin und wieder geschrieben und denen, die mich persönlich kennen bekannt, gehe ich halbwegs regelmäßig ins Fitnessstudio. Nicht McFit oder eine andere Kette. Das Studio meines Vertrauens ist das Dokan. Fitnessklub und Karateschule. Bei letzterem gar nicht mal unerfolgreich, denn Guido reist mit seinen Schützlingen öfter zu Stadtmeisterschafte, deutschen, europäischen und internationalen Meisterschaften.

Gut, da mache ich überwiegend Krafttraining. Und im Winter sorge ich dafür, dass die Verschleissteile am Spinningbike regelmäßig erneuert werden müssen. Womit man mich jagen kann: Klimmzüge, Liegestütze und sonstige Eigengewicht-Übungen.

Damit ist jetzt Schluss. Bis zur Adventszeit und vielleicht auch darüber hinaus, wird das mit ins Auge gefasst. Klimmzüge gehen zu Hause nicht, aber Liegestützte. Treudoof nach folgendem Programm: 100Liegestütze.de

Der Anfangstest brachte mir 11 Stück. Unter Berücksichtigung des Schlüsselbeinbruchs aus dem Sommer, wollte ich nicht gleich übertreiben, es wären vielleicht auch ein paar mehr drin gewesen. Wie ich es schaffe, die Umfänge zu steigern, findet ihr in der Box an der Seite.

Advertisements